POSTUROLOGIE

In meiner Praxis biete ich Ihnen als ausgebildete Posturologin eine weitere Behandlungsmöglichkeit gegen Schmerzen und Funktionsstörungen des menschlichen Bewegungsapparates.

Dabei ist die Posturologie (von engl./frz. posture = Haltung und gr. logos = Lehre) ein alternativmedizinisches Konzept, das die Funktionen des tonischen Haltungssystems mit seinen peripheren Rezeptoren und seinem Zentrum im Gehirn in den Vordergrund stellt.

D.h. Augen, Füße, Innenohr, Haut-, Gelenk- und Muskelrezeptoren befähigen das Gehirn, die Stellung des Körpers im Raum zu deuten und ein Gleichgewicht herzustellen. Sie informieren und formen das tonische Haltungssystem, das so die aufrechte Haltung einstellt. Nach Ansicht der Posturologen verursachen gestörte Rezeptoren eine falsche Körperhaltung. Bei Körperhaltungsstörungen liege eine falsche Wahrnehmung unserer Position im Raum vor.

Einer der führenden Postruologen ist der französische Orthopäde Bernard Bricot. Seine Behandlungsmethode, nach der ich ausgebildet wurde, nennt Bricot „globale Haltungsreprogrammierung“. Er glaubt, das tonische System neu programmieren, ihm quasi ein neues Update aufspielen zu können. Schmerzen und Bewegungseinschränkungen entstünden, weil auf Grund von Fehlstellungen, Verkrümmungen und/oder Schonhaltungen die Statik ihres Körpers gestört sei.

Die Therapie versucht, die Augenkonvergenz zu verbessern. Hinzu kommen „Spezialeinlegsohlen nach Bricot“. Narben sollen „entstört“ werden; ggf. wird eine zahnärztliche Behandlung des Kauapparates empfohlen.

Eine postruologische Therapie ist bei den folgenden Beschwerden/Synthomen empfehlenswert:

  • Schmerzen und Probleme im Bereich der Wirbelsäule: Hexenschüsse, Bandscheibenschäden und Bandscheibenvorfälle, Ischias, Skoliose,...
  • Schmerzen im Bereich des Schultergürtels: Verspannungen, Arm- & Schulter-Pathologien,...
  • Schmerzen in Zusammenhang mit der Statik: Hüft-, Knie-, Fuss-Schmerzen, Oberschenkel, Arthrose, Rheuma, Fibromyalgie, Arthritis, Polyarthritis,...
  • Veränderungen der Wirbelsäule: Skoliose, Kyphose, Hyperlordose,...
  • Sport-Pathologien: Krämpfe, Sehnenscheidenentzündungen, Ermüdungsbrüche,...

Weitere Indikationen sind wegen der diversen Rezeptoreneinflüsse:

  • Migräne, Kopfschmerzen, Schwindel, Müdigkeit, Gleichgewichtsstörungen, Depressionen,...

  • Statische Störungen beim Kind, Lernschwierigkeiten,...

  • Veränderungen / Missbildungen der Füsse

Die Konsequenzen von falscher Statik sind jedoch auch im neuromuskulären Bereich, sowie in der Mikro-Zirkulation (Durchblutung) zu finden, womit viele diffuse Schmerzen sowie post-traumatische oder post-chirurgische Komplikationen erklärt werden können.

Wenn Sie an der von mir angebotenen Behandlungsmethode interessiert sind, dann stehe ich Ihnen gerne beratend zur Verfügung.

Quellen:  1- Wikipedia, 2- postura-web.de, 3-Bild v. Internetseite der Clinique de Posturologie